VivaTechnology

VivaTechnology 2019: An der Speerspitze der Innovation

Die Messe VivaTechnology in Paris ist einer der weltgrößten Treffpunkte für Start-ups und Innovationsführer. Die ManpowerGroup ist vor Ort und vertritt auch digitale Inhalte wie AR, Machine Learning und Talent & HR.

Mehr als 100.000 Besucher werden auf der VivaTechnology vom 16. bis 18. Mai 2019 in Paris erwartet. Die VivaTechnology hat sich als feste Größe unter Startups und Tech-Spezialisten etabliert. Dort treffen sich Experten, Gründer, Investoren und Interessierte, um sich über neue Technologien und Innovationen auszutauschen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Künstliche Intelligenz, Maschinenlernen, 5G und Blockchain.

Facebook, Alibaba und IBM als Treiber der Messe

John Prising

Jonas Prising, ManpowerGroup Chairman & CEO. (Bild: ManpowerGroup)

Zahlreiche prominente Entscheider wie Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, Jack Ma, Executive Chairman der Alibaba Group und Ginni Rommety, CEO von IBM, werden Keynotes halten. Auch Jonas Prising, ManpowerGroup Chairman & CEO, ist darunter vertreten: „Innovation ist der Kern unserer Strategie als führender Anbieter von Lösungen für den digitalen Arbeitsplatz.“

Die ManpowerGroup ist auf dieser Messe „Gold HR Partner“ und wird zahlreichen Start-ups und Innovationen im Personalwesen eine Plattform zur Präsentation geben. Zusammen mit den anderen Gold Partnern Amazon Web Services, Cisco und Hewlett Packard Enterprise will die ManpowerGroup Start-ups fördern, den technologischen Wandel beschleunigen und die digitale Transformation vorantreiben.

VivaTechnology zwischen Innovation und Nachwuchstalenten

Die ManpowerGroup ist in zwei dedizierten Räumen vertreten, dem „Future of Work Lab“ und dem „Talent Center“. Als Challenge für Start-ups wird dort der Wettbewerb „Design the Future of HR“ stattfinden, für den sich bereits 40 Start-ups angemeldet haben. Auch im „Talent Center“ messen sich innovative Lösungen aus vielen Ländern miteinander.

Die ManpowerGroup hat bereits bewiesen, dass sie bei der Förderung von Start-ups erfolgreich agiert. Zu den Schützlingen der ManpowerGroup gehörten die Carsharing-Plattform BlaBlaCar, die mittlerweile 70 Millionen Mitglieder weltweit hat, und der Spezialist für Künstliche Intelligenz Verteego, die sich beide mittlerweile einen guten Namen gemacht haben und erfolgreich agieren. Verteego hat gemeinsam mit der ManpowerGroup den Chatbot „Powee“ entwickelt, der neue Maßstäbe bei Künstlicher Intelligenz im Helpdesk setzt.

Als Teil der ManpowerGroup setzen wir bei Proservia auf die modernen Themen der Digitalisierung. Die VivaTechnology in Paris ist dabei ein gutes Beispiel, wie Mensch und Technologie Hand in Hand arbeiten können. Die Start-ups, die durch die Group unterstützt werden, zeigen sehr eindrücklich, dass das wichtig und nachhaltig für den Geschäftserfolg ist“ , sagt Wolfgang Dillmann, Portfolio Manager bei Proservia.

Dieses Jahr präsentieren sich im „HR Lab” der ManpowerGroup  die Start-ups Coorpacademy, Fifty, Open Decide, Domoscio, PitchBoy, Yobs, PushTalents, Pangian, Job Pal, Argo Snappress, Ramp Up, CV Design R, Thrive Partners, Via Ma Vie De Startupper, En Mode Up, Pitchy, Skillbase, Flashbrand, Evaveo, Supermood, Riminder, Whoz, Beedeez, Brain Cities, Expert Teleportation, Keycoopt, Goldenbees, Keeseek, Serious Factory, Do You Speak VR, Jungle VR, Easy V, 1KM A Pied, Wignsy, Maans, Akigora und Nap&UP.

Proservia bildet Bindeglied zwischen IT & HR

Auch Proservia, als IT-Services-Brand der ManpowerGroup, stellt mit dem einzigartigen Konzept peopleIT einen engen Schulterschluss zwischen Hochtechnologie und Personalwesen sicher. Denn die Digitale Transformation eines Unternehmens kann nur in der Kombination von Mensch und IT optimal gelingen.


Erfahren Sie mehr zu peopleIT


Quelle Titelbild: VivaTechnology