proservia-trend-mciro

Infografik für CISOs: Wie ist der Reifegrad Ihrer IT?

Der Digital Workplace ist seit einigen Wochen in aller Munde und damit rückt auch das Thema Security immer mehr in den Vordergrund. Sicher haben auch Sie als Chief Information Security Officer die Herausforderung hier eine ganzheitliche Strategie aufzusetzen und dabei mit den strengen Budgetvorgaben und dem knappen Personal umzugehen. Die Security-Experten von Proservia und Trend Micro haben das Dilemma in einer unerhaltsamen Infografik verpackt, in der Sie testen können, wo Ihr Unternehmen beim Thema Security steht.

Im trojanischen Krieg wurden die Warnungen der Kassandra nicht ernstgenommen, damit war der Untergang der stolzen Stadt Troja bald besiegelt. Sicherheitsverantwortliche sollten diese Lektion ernstnehmen und nicht immer nur düstere Schreckensbilder an die Wand malen. Niemand mag Kassandrarufe, schon gar nicht solche, die nur Eingeweihte verstehen. Vorstände sehen sich damit oft überfordert und hören gerne weg, wenn eine Sache, die sie ohnehin nur schwer begreifen, zunächst ausschließlich Kosten zu verursachen scheint.

Was haben Security und Hygieneartikel gemeinsam?

Dabei ist Sicherheit eigentlich eine positive Sache, so wie Hygieneartikel. Oft stehen sie ganz hinten auf der Einkaufsliste, aber für die meisten Menschen sind die unverzichtbar, und sei es nur das Shampoo, Duschgel und das Toilettenpapier, von Deo und anderen Düften, Schminke für Frauen und Bartpflegemitteln für Männer ganz zu schweigen. Denn mit einem angenehmen Äußeren verkaufen wir uns im täglichen Miteinander, auf der Arbeit und im privaten Umfeld. Gleichermaßen sollten auch Sie als IT-Sicherheitsbeauftragter oder CISO den Verkäufer in sich entdecken und die vielen Vorteile einer konsequenten IT-Security hervorkehren.

 

 

Für Eilige: Hier geht es direkt zur Infografik – jetzt downloaden!

Malen Sie auch nicht immer gleich den Teufel von Drohkulissen wie Trojaner, Ransomware und Denial of Service an die Wand. Die sind für viele ohnehin nur Fremdworte. Stattdessen tun Sie gut daran, Ihren Aufgabenbereich der IT-Security so wie beim Auto als Schmieröl für den Erfolg des ganzen Unternehmens zu vermarkten. Damit bringen Sie die Geschäftsleitung oder Ihre Vorstandskollegen eher dazu, Ihnen Gehör und der IT-Sicherheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Die Vorteile der IT-Security sind natürlich das beruhigende Gefühl, gegen alle Gefahren gewappnet zu sein. Nichts ist für ein Unternehmen schlimmer als eine Ausfallzeit in der Produktion, im Online-Shop oder im Customer Relationship Management. Denn zu dem wirtschaftlichen Schaden kommt meist auch der Imageverlust. Aber IT-Security ist noch mehr als Vorbeugen und Abwehr aller Gefahren von innen wie von außen. Mit den richtigen Mitteln und strategischem, unternehmerischen Denken kann IT-Security auch zum echten Business Enabler werden und helfen, veraltete Prozesse zu modernisieren.

Neugierig geworden? Den Artikel in voller Länge gibt es hier.

Quelle Titelbild: iStock / vladwel