Faktor Mensch

Der Faktor Mensch zwischen Fachkräftemangel & IT

Die immer schnellere technische Entwicklung stellt Unternehmen vor große Herausforderungen – der Wettbewerbsdruck ist ein Beispiel. Unternehmensentscheider müssen den Weg durch die Digitalisierung irgendwie beschreiten und benötigen das passende Fachpersonal dazu.

Hans-Juergen Schulze Tast

Hans-Jürgen Schulze Tast, Operations Director der Proservia GmbH. (Bild: Proservia)

Dies ist ein Meinungsbeitrag von Hans-Juergen Schulze Tast, Operatons Director bei Proservia in Deutschland. Er schildert, wie das Thema bei Proservia angegangen wird und wie diese Erfahrungen bei den Kunden unter dem Proservia Konzept „peopleIT“ Menschen und Informationstechnologie zusammenbringen und so die digitale Transformation positiv gestalten.

Moderne Unternehmen brauchen zwei Dinge, um zukunftsfähig und erfolgreich zu sein: Eine moderne Informationstechnologie (IT) sowie kompetente und motivierte Mitarbeiter.

Diese Faktoren betreffen große Unternehmen ebenso wie mittelständische Betriebe. Die drohende Überalterung in Deutschland trägt ihren Teil bei, dass in nächster Zeit die geburtenstarke Generation der Babyboomer in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Das wird große Lücken in die Reihen der Unternehmensmitarbeiter reißen.

Dabei sind echte Experten stärker gefragt als je zuvor, wenn Unternehmen mit beschleunigten Innovationszyklen mithalten müssen. Das richtige Know-how und eine positive Haltung zu Digitalisierung sind erfolgskritisch in allen Unternehmensbereichen. Es braucht den Schulterschluss zwischen Technologien, Mitarbeitern und Organisationsstrukturen.

IT-Abteilungen sind demnach gefordert, sich auf all diese Herausforderungen einzustellen. In technischer Hinsicht versprechen moderne Hard- und Software-Lösungen deutliche Effizienzgewinne gegenüber älteren Komponenten. Netzwerke, Storage und Server sprengen durch ein Upgrade auf aktuelle Nonvolatile Memory Speicher und Fabrics bisher bekannte Leistungsdimensionen bei weitem. Roboterautomation und Künstliche Intelligenz sorgen für erhebliche Mehrwerte durch höhere Effizienz in der Organisationsstruktur. Neue und intelligente Tools können die Zusammenarbeit der Mitarbeiter fördern.

Für IT-Verantwortliche gilt es, die Modernisierung voranzutreiben und dabei die Stärken der Mitarbeiter zu nutzen.

Was heißt peopleIT nun konkret?

Als IT-Services Tochter der ManpowerGroup bietet Proservia Beratung, Projektierung und Betrieb in den Thema User-Centric Sevices (Workplace, Mobility, Unified Communications and Collaboration (UCC)) und Infrastructure Services (Compute, Storage, Network), untermauert von Service Desk und Field Services Funktionen als Supportleistungen sowie Cloud Enablement Know-how zur Planung und Migration in Cloud-Umgebungen.

Zudem liefert Proservia unter dem Begriff Organisational Services Projekt-Management und Transformationsbegleitung sowie eine Reihe von personalbezogenen Services (Sourcing, Organisationsentwicklung, Veränderungsmanagement, Skills- und Talentmanagement), im engen und einzigartigen Schulterschluss mit den Marken der ManpowerGroup.

Auch interessant:

Full Service für IT und Personallösungen

Unsere Services können neue Technologien ebenso unterstützen wir Legacy-Lösungen, die wir in moderne Infrastrukturen überführen können. Mit hoher Flexibilität und Skalierbarkeit werden sie an die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen aller Größen angepasst.

Wir verstehen die Herausforderungen des Wandels so, dass wir nicht nur „einfach die neuen IT Lösungen implementieren“, sondern dass wir auch den Kunden bei diesem Wandel begleiten. Der Aspekt Mensch steht dabei besonders im Blickpunkt.

Dies geschieht auf vielfältigen Ebenen:

  • Bei der Veränderung der Prozesse – sowohl beim Business als auch bei der der IT
  • Bei der Einführung der neuen Lösung – durch Trainings für die Endanwender sowie für die eigenen IT-Mitarbeiter
  • Wenn die nötigen Schritte geplant und durchgeführt werden, die zum definierten Zielszenario führen
  • Wenn Implementierungsprojekte und Migrationen durchgeführt werden

Unser eigenes Personal verfügt über einen reichhaltigen und vielfältigen Erfahrungsschatz in allen Aspekten der IT-Services-Industrie.

Die Vorteile:

  • Wir kennen die Ausgangslagen der Kunden. Das gilt insbesondere für die bestehenden und vielerorts veralteten IT- Lösungen und die damit verbundenen Prozesse
  • Wir haben den digitalen Wandel wiederholt begleitet und kennen die Stolpersteine, die dabei auftreten können
  • Wir sind selbst durch den Wandel gegangen und gehen auf diesem Weg ständig weiter. Von unserem Erfahrungsfundus können die Kunden direkt profitieren, indem unsere kompetenten Mitarbeiter einen offenen Dialog mit dem Personal des Kunden führen
  • Wir wissen, wie man den Spagat zwischen alter und neuer Welt bewältigt
  • Wir wissen, welche Unterstützung und welche Weiterbildung das Personal des Kunden benötigt
  • Wir haben die Expertise an Bord, um alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen

Know-how aus erster Hand

Eines unserer wesentlichen Merkmale besteht darin, dass unsere Mitarbeiter selbst Outsourcing durchlebt haben und den Weg vom Kollegen zum externen Dienstleister gegangen sind. Wir sprechen die Sprache des Kunden und verfügen über ein umfassendes Know-how in vielfältigen Branchen. Wir kennen sowohl die Technik als auch industriespezifisch die gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Wesentliche Erfolgsfaktoren für IT Abteilungen

IT-Abteilungen müssen sich dem digitalen Wandel stellen.  Die Herausforderungen sind groß, aber noch größer sind die Chancen. Dem Fachkräftemangel kann begegnet werden, indem sich das eigene Unternehmen als Spitzenreiter in Technologie und Wettbewerbsfähigkeit positioniert und ein erstklassiges Ecosystem mit professionellen Partnern implementiert. Dies sind die Attribute eines äußerst attraktiven Arbeitgebers. Agile Prozesse, die ursprünglich für die Software-Entwicklung konzipiert wurden und nun beim Wandel zur Digitalisierung zum Einsatz kommen, bringen so das ganze Unternehmen voran. Der digitale Wandel sollte ganzheitlich begriffen werden: Technologie ist dabei nur ein Teil, aber ein sehr wichtiger.

Das sind umfassende und komplexe Herausforderungen, die aber mit den richtigen Methoden bewältigt werden können. Dafür sind vor allem fachkundige und kompetente Berater und Partner nötig, die vielfältige Erfahrungen aus unterschiedlichen Projekten gesammelt haben.

Fazit

In Proservia sehen wir die Digitale Transformation als eine großartige Möglichkeit, die erprobten und funktionierenden IT Service Modelle auch jenseits der etablierten Einsatzgebiete zum Einsatz zu bringen – beispielsweise in Fertigungsbereichen wie der Industrie. Wir können dieses auf der Basis des breiten IT Services Erfahrungsspektrums unserer Belegschaft gepaart mit den übergreifenden Workforce Solutions Lösungen unseres Mutterkonzerns auf besonders effektive Art und Weise gewährleisten. Damit begleiten wir unsere Kunden ganzheitlich – von der Konzeptionierung der Transformation über die Umsetzung bis hin zum laufenden Betrieb – technisch wie organisatorisch mit einheitlicher Methodik“, sagt Hans-Jürgen Schulze Tast, Operations Director der Proservia GmbH.

Proservia ist ein idealer Partner für:

  • Kunden, die einen möglichst flexiblen Anbieter suchen, ob es um ganze Servicepakete (im Outtasking oder Outsourcing), Projektierungen (als Komplettimplementierungen oder auf Basis von Einzelbeauftragungen) oder ganz spezifischen Serviceschnitten
  • Kunden, die die ganzheitliche Herangehensweise der Proservia (peopleIT) nicht selbst aufbauen können und dies als wesentlichen Erfolgsfaktor identifiziert haben
  • Partner-Unternehmen, die für die oben genannten Themen Personal oder Servicepakete zur Skalierung ihrer eigenen Services benötigen

Unsere Kunden bekommen mit uns ein auf Benutzerorientierung und durchgängige Verantwortung basierendes Leistungsportfolio, gestützt durch Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung, die den Servicegedanken und die entsprechenden Konzepte in ihrer DNA tragen.

 


Einen tieferen Einblick in das Leistungsportfolio erhalten Sie hier.