proservia-soft-skills

Bei IT-Projekten kommt es auch auf Soft Skills an

Unternehmenskunden erwarten heute von ihren Dienstleistern nicht nur technisches Knowhow, sondern auch Soft Skills wie Verständnis und Einfühlungsvermögen für die „Business-Seite“ sowie methodische und soziale Kompetenz. Doch welche Soft Skills werden benötigt?

Man denke nur an den fetten Warlock Freddie Kaludis in „Stirb langsam 4.0“, der Bruce Willis und seinem jungen Schützling mit einem Hack aus der Patsche hilft:

Das Bild vom etwas ungepflegten Computernerd, womöglich noch in weißen Socken und Birkenstock-Latschen, der für die Außenwelt eher in Rätseln spricht, hält sich hartnäckig, leider muss man sagen. Denn heutige IT-Fachkräfte wissen sich sehr wohl auszudrücken, zu benehmen und zu kleiden.

Ein gutes Auftreten gehört zu den Soft Skills, die Firmenkunden von ihren IT-Dienstleistern heute neben dem fachlichen Wissen einfach erwarten dürfen. Wichtig ist auch ein Verständnis für Geschäftsprozesse, besser noch für die jeweilige Branche und im Idealfall für das Unternehmen oder die Abteilung, die es zu betreuen gilt.

Gutes Auftreten und Interesse am Kunden sind das A&O

Wichtig ist vor allem ein Interesse für den Kunden und seine Belange zu zeigen und jeweils die richtigen Fragen zu stellen. Gute IT-Dienstleister wie Proservia achten daher auf solche Soft Skills bei ihren Beratern, Sales und Kundenbetreuern.

Zu den weiteren Soft Skills gehören:

  • Kommunikationskompetenz
  • Präsentation & Formalisierung
  • Intercultural Skills
  • Teamfähigkeit
  • Zeitmanagement
  • Kreativität & Flexibilität
  • Effektivität & Effizienz

 

Zielgruppengerechte oder interkulturelle Ansprache

Kommunikationskompetenz bedeutet nicht nur, sich ausdrücken zu können, sondern auch mit den Kunden zielgruppenspezifisch kommunizieren zu können. Dem IT-Verantwortlichen beim Unternehmenskunden muss man nicht erst erklären, was eine Multi-Cloud oder eine DMZ (Demilitarisierte Zone) ist, dem Geschäftsführer oder Abteilungsleiter schon – und das in einer Sprache, die er versteht. Gleiches gilt auch für die Präsentation und Formalisierung von Sachverhalten.

Bei allem sind mitunter auch interkulturelle Skills nötig. Gemeint ist nicht nur, Menschen verschiedener Länder zusammenbringen zu können, sondern auch alle Beteiligten oder Stakeholder, egal ob es sich um andere IT-Experten, Geschäftsführer, Controller, Vertriebsleute, Abteilungsleiter oder einfache Mitarbeiter handelt. Das heißt, man muss möglichst eine Sprache finden, die alle verstehen.

In der Kürze und Einfachheit liegt die Würze

Mit Fachbegriffen um sich zu werfen, mag zwar Kompetenz versprühen, kann aber dazu führen, dass viele der Teilnehmer sich nicht abgeholt fühlen. Das heißt nicht, dass man sich gleich sprachlich auf ein ganz einfaches Niveau herunterbegeben muss. Auf das gesunde Mittelmaß kommt es an.

Wir Deutschen neigen dazu, Dinge zu verkomplizieren und in Bandwurmsätzen zu sprechen. Es kann sich durchaus lohnen, hier von den Angelsachsen zu lernen, denn die verstehen oft, Dinge in kurzen Sätzen verständlich auf einen Punkt zu bringen, so auch in ihren PowerPoint-Präsentationen. Der britische Philosoph Bertrand Russell war übrigens ein Meister darin, das Niveau seiner Schriften der Zielgruppe anzupassen. So schwer wie seine Autobiografie im Original, so kinderleicht sind manche seiner Essays zu lesen.

Soft Skills sind Teil von People IT

Zur Präsentation gehört auch, das Time- oder Zeitmanagement. Gleiches gilt natürlich für die Projektumsetzung. Teamfähigheit, Kreativität und Flexibilität sind im Umgang mit den Kunden ebenso gefordert.

Wer es nicht versteht, flexibel auf die Kundenwünsche oder neue Anforderungen einzugehen, ist schnell draußen aus einem Projekt. Und das fällt natürlich auch auf das jeweilige Dienstleistungs- oder Beratungsunternehmen zurück.

Proservia legt daher als IT-Dienstleister der ManpowerGroup und gemäß der eigenen Devise von People IT Wert darauf, die Mitarbeiter entsprechend zu schulen. Denn Soft Skills wie die genannten und andere sind heute so wichtig in Kundenprojekten.

 

Quelle Titelbild: iStock / tumsasedgars